Oops, an error occurred! Code: 2022121006063338d95d39

    Das sagen unsere ehemaligen Abiturienten ...

    Eik Kerler - Abiturjahrgang 2020

    Hallo an alle Interessenten und Interessentinnen des Wirtschaftsgymnasiums am Lämmermarkt. Ich bin Eik Kerler und habe im vergangenen Jahr 2020 mein Abitur am Lämmermarkt nachgeholt.
    Mit den folgenden Zeilen möchte ich euch einen Einblick darauf geben, was ich für Erfahrungen während meiner Schulzeit am Lämmermarkt gemacht habe, von welchen Aspekten ich genau profitieren konnte und welchen positiven Einfluss die Zeit als Schüler für mich hatte. Zur Enttäuschung meines alten BWL-Lehrers, Grüße an Herrn Mackenroth, möchte ich euch vorab die Befürchtung nehmen, dass ich in diesem Porträt über Deckungsbeitragsrechnung oder den Betriebsabrechnungsbogen berichten werde.
    Bevor ich meine schulische Laufbahn am Lämmermarkt Ende 2017 erneut aufgenommen habe, war ich einige Zeit nicht schulisch aktiv und wusste persönlich viele Dinge über mich selbst noch nicht. Erst im Laufe meiner Zeit am Wirtschaftsgymnasium habe ich persönlich gemerkt, in welchen Bereichen und Fächern ich Talent habe, was mich interessiert und mir wirklich Spaß bringt. Zudem ist mir aufgefallen, wie wichtig es ist ein Ziel vor Augen zu haben, hinter dem man steht und was man wirklich von sich aus erreichen will. Was ich zusätzlich erhalten habe war eine feste Struktur und geistige Beschäftigung, die mich positiv abgelenkt und weitergebildet hat. Habt bitte keinen Zweifel daran, dass ich in manchen Unterrichtsstunden das Ende kaum erwarten konnte. Ich kann jedoch auch sagen, dass mir der Unterricht am Lämmermarkt viel gegeben hat, wofür ich im Nachhinein sehr dankbar bin. Man beweist sich von Klausur zu Klausur immer wieder und die Bemühungen zahlen sich aus. Des Weiteren kommt man unter Menschen, lernt neue Leute und Freunde kennen und muss sich in sozialer Hinsicht auseinandersetzen, wobei man sehr viel für das spätere Berufsleben mitnehmen kann, da in diesem auch zwischenmenschlicher Kontakt von hoher Relevanz ist. Insgesamt kann ich sagen, dass die Schulzeit etwas Charakterbildendes hat, man sich entwickelt und vorankommt und kann euch nur empfehlen das mitzunehmen.
    Liebe Grüße
    Eik