• Wirtschaftsgymnasium [ENG]
  • Wirtschaftsgymnasium [SPA]
  • Wirtschaftsgymnasium [FR]

Schulleben

03.12.2013

Schriftsteller Andreas Kollender


Der Schriftsteller Andreas Kollender zur Lesung und Gespräch am Lämmermarkt

Die 11e hatte unter vier Vorschlägen den Roman "Teori" von Andreas Kollender ausgewählt, in dem von der Reise des 17-jährigen Georg Forster auf der "Resolution" unter James Cook erzählt wird. Es ist nicht nur eine abenteuerliche Fahrt in die Südsee, sondern es geht um das Finden der eigenen Identität, erwachende Sexualität, Abnabelung vom Vater -  Themen, die auch im 21. Jahrhundert  Heranwachsende beschäftigen und viel Gesprächsstoff bieten.

(Angelika Wollermann – Deutschlehrerin der 11e)

Der Autor im Unterricht
Lektüren sind mittlerweile kaum aus dem Deutschunterricht wegzudenken. Für einige Schüler ist dies ein Fluch, für andere ein Segen. Doch spätestens die obligatorische Diskussion des Inhaltes im Klassenverband trägt meistens hohes Konfliktpotential in sich. Häufig führen unterschiedliche Deutungen von Schülern und Lehrer zu Unverständnis seitens der Schüler.
Um diesem entgegen zu wirken, besuchte der in Hamburg lebende Romanautor Andreas Kollender die Klasse 11e am Wirtschaftsgymnasium Am Lämmermarkt. Im Mittelpunkt stand der von ihm verfasste Roman „Teori“, welcher in den vorherigen Wochen von den Schülern gelesen wurde. In lockerer Atmosphäre las Kollender aus seinem Werk vor.  Anschließend durften die Schüler ihre Fragen loswerden. Sehr zur Freude der überwiegend männlichen Zuhörerschaft kam auch das Thema Fußball nicht zu kurz. Ebenfalls ausführlich erläutert wurde der lange Weg eines Buches bis hin zu seiner Veröffentlichung.
Fakt ist: Auch ein gestandener Autor wie Andreas Kollender kommt bei seinen vielen geschriebenen Büchern schon mal mit den Namen der Charaktere durcheinander. Liebe Lehrer, merkt euch das und denkt daran, wenn ihr die nächste Arbeit korrigiert!
(Finn Brandt  - Schüler der 11e)

 

 

                     

Europaschule in Hamburg