• Wirtschaftsgymnasium [ENG]
  • Wirtschaftsgymnasium [SPA]
  • Wirtschaftsgymnasium [FR]
  • dialogP

    dialogP

    Schüler/-innen diskutieren mit Abgeordneten der Hamburgischen Bürgerschaft

    weiter lesen

Das Fach Deutsch

Im Hamburger Rahmenplan für das Fach Deutsch heißt es, dass der Deutschunterricht in der Sekundarstufe II einen grundlegenden Beitrag zu einer vertieften sprachlichen, kulturellen und ästhetischen Bildung und zum Erwerb fachbezogener und fachübergreifender Kompetenzen leiste.  Was heißt das konkret?

Du lernst, dich sowohl mündlich als auch schriftlich klar und präzise auszudrücken, deine Meinung begründet zu vertreten,  Äußerungen anderer nachzuvollziehen, Selbst- und Fremdwahrnehmung zu reflektieren und Texte, Filme sowie andere Werke historisch, kulturell und thematisch einzuordnen und zu verstehen.  Neben Unterrichtsprojekten wie z. B.  Poetry Slam stehen auch Theaterbesuche regelmäßig auf dem Programm.

Da die Schülerinnen und Schüler in der 11. Klasse von verschiedenen Schulen mit sehr unterschiedlichen Vorkenntnissen kommen, vermitteln wir neben den im Rahmenplan vorgegebenen Fachkompetenzen auch grundlegende Arbeitstechniken und –methoden, um eine gemeinsame Basis für die weitere Arbeit in der gymnasialen Oberstufe zu schaffen.

In der Oberstufe ist Deutsch neben Mathematik und Englisch ein Kernfach des Zentralabiturs, welches in vier Semesterwochenstunden  nach eigener Wahl entweder auf grundlegendem oder erhöhtem Niveau unterrichtet wird.  Kern des Unterrichts sind die vorgegebenen Themen des Zentralabiturs, die in der Regel vielseitig sind und die Auseinandersetzung mit  beispielsweise literarischen Texten ebenso einschließt wie die Analyse von Zeitungsartikeln oder Filmen.

Projekte des Deutschunterrichts:

Fremd in der Sprache

Poetry Slam

Schüler machen Zeitung

 

Schüler machen Zeitung

In diesem Jahr nehmen zwei Klassen an dem vom Hamburger Abendblatt und des MediaCampus organisierten Projekts Schüler machen Zeitung teil, und zwar die AvM2 und die 11c.

Die Klassen haben sich zunächst mit dem Aufbau einer Zeitung und wichtigen Fachbegriffen auseinandergesetzt.  Thema war in diesem Zusammenhang auch die Notwendigkeit von Presse- und Meinungsfreiheit.  Natürlich haben die Schülerinnen und Schüler auch viele Artikel gelesen und eigene verfasst.