• Wirtschaftsgymnasium [ENG]
  • Wirtschaftsgymnasium [SPA]
  • Wirtschaftsgymnasium [FR]

FidZ 2014

Sechs Wirtschaftsgymnasiasten überzeugen mit ihren Zukunftsvisionen für Hamburg

"Das sind noch einmal 30 Punkte mehr als bei der besten unserer 500 Gruppen, die bisher am FidZ-Planspiel teilgenommen haben", so kommentierte Frau Nitt-Drießelmann vom HWWI das Rekordergebnis und den ersten Platz der Siegergruppe vom Lämmermarkt. Auch der Erste Vorsitzende vom Bund der Steuerzahler, Herr Lorenz Palte, zeigte sich sehr beeindruckt von den nachhaltigen Investitionen der Wirtschaftsgymnasiasten und geht davon aus, dass "dieser Rekord mit 195 von 200 möglichen Punkten für die nächsten Jahre halten wird".

 

In fünf Spielrunden hatten die sechsköpfigen Teams von insgesamt vier Hamburger Gymnasien die Aufgabe Hamburgs haushaltspolitische Zukunft zu planen. Über einen Zeitraum von 25 Jahren entschieden die Schüler über Investitionen in die Bereiche Bildung, Innere Sicherheit, Arbeit & Wirtschaft, Bauen & Verkehr sowie Soziales. Ziel war es, ihre Stadt in diesen Bereichen lebenswert, attraktiv und zukunftsfähig zu gestalten. Dabei spielten die Entscheidungen über die Neuverschuldung eine besondere Rolle, denn diese durfte einerseits die nachfolgenden Generationen nicht zu stark belasten, aber andererseits sollte sie Wachstumsimpulse in Zeiten einer Rezession bringen.

 

Diese Aufgabe lösten die Schülerinnen und Schüler vom Lämmermarkt mit großem Erfolg! In Begleitung ihrer stolzen Lehrerin, Frau Dietz, nahmen die Schüler überglücklich den Scheck über 700 Euro entgegen. "Das Geld soll auf jeden Fall der Finanzierung unseres Abiballs zu Gute kommen, auf diese Weise hat die ganze Jahrgangsstufe etwas davon", so die einhellige Meinung des Teams.

 

Herzlichen Glückwunsch an das erfolgreiche Team!

 

 

Weitere Artikel zu dem Rekordergebnis:

 

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut

 

Bund der Steuerzahler Hamburg e.V.

 

 

Europaschule in Hamburg